Kurzferien in der Schweiz

 Schon vor unserem Start in unser Abenteuer wussten wir, dass Lukis Bruder im Winter 2018 heiraten wird. Jedoch wussten wir noch nicht, dass wir dafür in die Schweiz zurück fliegen würden. Dies war abhängig von den finanziellen Ausgaben und vor allem wo wir gerade sein würden. Da wir sowieso im kanadischen Winter „feststeckten“ und auf die Reperatur unseres VW Buses warteten, sagten wir uns, dass wir diese Zeit auch mit unseren Familien und Freunden zu Hause verbringen könnten. Zudem brauchten wir die vergangenen Monate etwas weniger Geld, da wir nicht herum reisten. Anfang Januar haben wir uns dann entschieden, für diesen besonderen Anlass nach Hause zu fliegen. Und es hat sich mehr als gelohnt! Es war sehr schön unsere Familien und besten Freunde zu sehen! 

Was besonders war: Wir sagten niemandem etwas von unseren „Ferien in der Heimat“, ausser die Organisatoren der Hochzeit (Lukis Bruder Tobias und seine Frau) wussten davon. Sie organisierten jeweils, dass die ganze Familie zu Hause war und wir somit alle gelichzitig überraschen konnten. Inklusive dem Brautpaar. Danach haben wir auch bei Freunden einfach an der Haustüre geklingelt. Es war köstlich all die überraschten Gesichter zu sehen. :)

Die zweieinhalb Wochen in der Schweiz vergingen sehr schnell und wir wurden von Familie und Freunden mehr als verwöhnt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an alle! Uns wurde neu bewusst wie wertvoll es ist, eine liebe Familie und Freunde in der Heimat zu haben.

Und das Hochzeitsfest, der eigentlich Grund warum wir die Kurzferien machten, war ebenfalls wunderschön! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gotti (Sonntag, 11 März 2018 10:22)

    Ja ihr Lieben,
    Das war einfach so super schön,diese grosse Überraschung, Ich werde mich noch lange daran erinnern,plötzlich Rahel im H& M zu sehen, mir blieb doch fast das Herz stehen. Auch euer liebevoller Brunch bei Ruth meiner Schwester war einfach toll.
    Bin zurzeit auf Lanzarote mit Hermann. Wir haben es sehr schön.
    Gottes Segen
    Gotti und Hermann

  • #2

    Mom (Sonntag, 11 März 2018 16:54)

    Jaaaaaaaaaa, es isch eifach genial, eimalig, herrlich, toll, schön, überraschend, luschtig, wertvoll und und und gsii :-). Danke für eui wunderbari Überraschig, wo eui meh als glunge isch ;-)!
    Sind gsägnet und bhüätet uf euem wiitere Reisewäg!