Winterzeit in Kanada

Vorab wünschen wir allen Leserinnen und Lesern unseres Blogs ein gutes Neues Jahr! Wir hoffen, ihr seid gut ins 2018 gestartet und wünschen euch nur das Beste! Wir sind sehr gespannt darauf, was uns dieses Jahr erwartet und hoffen natürlich, möglichst viel von den amerikanischen Kontinenten zu sehen und euch darüber zu berichten. Seit unserem letzten Blogeintrag sind schon wieder ein paar Wochen vergangen. Höchste Zeit für ein Update! 

Gute Nachrichten gleich zu Beginn: Baluu (unser VW-Bus) ist komplett repariert und wieder auf den Strassen anzutreffen! Unsere Zylinderköpfe und Zylinder sind restauriert, was sich wohlbemerkt auch ein wenig auf die Leistung des Busses ausgewirkt hat. Das Fahren fühlt sich nun allgemein ruhiger / schöner an und wir können nun (wenn wir das dann auch wollen) ein wenig schneller unterwegs sein. Die Schläuche des Kühlwassersystems sowie Teile des Schaltgestänges wurden ersetzt und somit das Risiko auf Lecks im Kühlsystem oder Probleme mit der Schaltung auf ein Minimum reduziert. Auch haben wir die Zeit genutzt, um die vom Abschleppen gekennzeichneten Teile unseres Fahrzeuges neu zu lackieren und haben dem Guten Nebel- und Zusatzscheinwerfer verpasst, die uns bei schlechtem Wetter oder Nachts bessere Sichtweite bieten. Unsere Freunde von Mikasa Automotive haben eine super Arbeit geleistet (wir sagen es zwar nicht gerne, aber wohl um einiges besser als bei manchem Mechaniker in der Schweiz). 

Unsere Pannen mögen den meisten Betrachtern wohl als mühsam und nervig erscheinen (war es teilweise auch). Wir möchten an dieser Stelle aber klarstellen, dass wir gerade wegen dieser Situation viel über unser Auto erfahren / lernen konnten und neue Freundschaften schliessen durften, die nun unser Leben bereichern. Manchmal hat jemand andere Pläne als sie in unserem Buch stehen, bessere! 

Wir sind froh, dass unser fahrendes Zuhause nun langsam aber sicher wieder zu unserer Heimat wird. Da wir den kanadischen Winter zur Zeit in voller Pracht erleben dürfen, heisst mit Temperaturen bis zu -40 Grad und im Moment auch viel Schnee, werden wir noch ein paar Tage hier in Red Deer bleiben, wo wir ein warmes Zuhause haben dürfen. Wir werden den Februar nutzen um Tagesausflüge / Testfahrten zu unternhemen. Unsere erste Testfahrt hat uns letzte Woche nach Edmonton geführt, wo wir uns mit Freunden zum Essen trafen. Wie ihr den Bildern entnehmen könnt, war das ganze eine verschneite Angelegenheit. Leider ist Rahel seit diesem Tag krank und hat die letzten 7 Tage mit Fieber, Bindehautentzündung und Erkältung im Bett verbracht. Es geht ihr aber wieder besser und wir hoffen nächste Woche wieder ein wenig mit Baluu unterwegs zu sein. Unser Plan ist es unsere Reise Anfangs März Richtung Westen fortzusetzen. Heisst Vancouver und Vancouver Island zu besuchen und danach Richtung Süden, ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten einzutauchen. 

Alle die, die sich nicht wirklich für Geschichte und Geografie interessieren dürfen an dieser Stelle ausklinken und sich auf unseren nächsten Blogeintrag freuen :) . Da wir Kanada nun doch schon seit etwa 8 Monaten, bereisen hier ein paar Facts zu diesem wunderschönen Land: 

- Kanada ist mit einer Fläche von 9`984`670 km² rund 242 mal so gross wie die Schweiz. Nach Russland das zweitgrösste Land der Welt und fast so gross wie ganz Europa. 

- In Kanada leben etwa 36.5 Milionen Einwohner was einer Bevölkerungsdichte von 3.6 Einwohner pro Quadratkilometer entspricht. In der Schweiz sind wir bei ca. 204 Einwohner pro Quadratkilometer. Vielleicht hinterlegen diese Zahlen ein wenig unsere Aussagen von der Weite und der Freiheit in diesem Land. 

- Kanada ist noch ein sehr „junges Land“ im vergangen Jahr feierten die Kanadier den 150 Geburtstag ihres Heimatlandes. 

- Kanada ist eine Parlamentarische Monarchie. Premeirminister ist zur Zeit Justin Trudeau. Dank seinem jungen Alter und sympatischem Auftreten ein „Star“ in der Politikerszene. Interessanterwiese sind wir während unserer Reise noch auf keinen Kanadier getroffen der mit ihm zufrieden ist oder ihn gut findet. Wir hatten aber meistens auch mit Leuten von ländlichen Gegenden zu tun (eher koservativ) und vermuten dass es in den Städten (wo bekanntlich mehr linkslastig gewählt wird) wohl ander aussehen würde.

- Bekannt ist Kanada für den Ahornsirup, welcher vor allem im Osten des Landes von Ahornbäumen gewonnen wird und natürlich auch für den Lachs. Abertausende von Lachsen schwimmen jeden Herbst vom Ozean zurück zu ihren Brutstätten in den Flüssen Kanadas. Ein wahres Wunder der Natur und ein Highlight für jeden Fischer un Naturliebhaber. 

- Die berühmteste Fast-Food-Kette des Landes ist Tim Hortons. Hier bekommt der Kanadier Kaffee, Muffins, Cookies, Frühstück oder ein Sandwich. Mehr als 3000 Fillialen gibt es im ganzen Land. Ja wir haben uns auch ein wenig in Tim Hortons verliebt und wohl schon mehr als 100 Fillilaen auf unserer Reise durchs Land besucht. 

- Kanada ist das Mutterland des Eishockey. Die Kanadier lieben ihre National- und Clubmannschaften. Die Nationalsportart ist Lacrosse. Canadian Football, Baseball, Curling, Cricket, Langlauf, Fischen, Jagen sind Sportarten die Kanadier gerne praktizieren. 

Dies ein paar Facts zu diesem wunderbaren Land das ein Besuch auf jeden Fall wert ist! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mirjam Gotti (Montag, 05 Februar 2018 22:12)

    Hallo ihr Lieben
    Endlich etwas Neues. Wie haben wir uns gefreut. So schön, dass nun euer Abenteuer bald weitergeht. Werde schnell gesund liebe Rahel. Auch eure Infos über Kanada waren sehr lehrreich und spannend.Danke �
    Gottes Segen weiterhin und alles Liebe und nur das Beste auf all euren Wegen.Gruss und Kuss
    Gotti und Hermann