Still waiting..

Wir sind immer noch in Red Deer und warten bis unser Baluu geflickt wird. Damit das Warten nicht so langweilig ist, versuchen wir uns etwas nützlich zu machen. Luki hilft fleissig mit bei der Gartenarbeit, welche darin besteht, den "black dirt" heraus zu baggern, um dann "gute Erde" aufzufüllen. Damit niemand in das ausgehobene Loch fällt, das etwa 1,8 m tief ist, hat Luki einen Haag entworfen, den wir heute zusammen aufgebaut haben. Es müssen etliche Kubikmeter Erde umgewälzt werden. Aber welcher Mann würde zu dieser Arbeit mit dem Minibagger schon nein sagen... :-)!


Ich helfe im Haushalt beim Putzen, Kochen, Backen und Kinderhüten (7 und 4) mit  :-). Morgen ist Thanksgiving in Kanada und ich durfte Laurel heute beim Vorbereiten der traditionellen Apple-Pies und Pumpkin-Pies helfen.
Wir haben die Familie sehr ins Herz geschlossen und ich weiss jetzt schon, dass dieser Abschied nicht so einfach werden wird, auch wenn wir uns wieder sehr aufs Weiterreisen freuen. Heute wurden wir von der Familie angefragt, ob die Kinder uns nicht mehr "Mister Luki and Misses Rachel" nennen müssen, sondern auf "Uncle Luki and Aunty Rachel" wechseln dürfen. Ist das nicht süss?! :-) Mich hat es sehr berührt und gefreut. Laurel hat mir erklärt, dass in Kanada nicht nur Blutsverwandte Onkel und Tante genannt werden, sondern auch sehr gute Freunde. 
Nun sind wir sehr gespannt auf das Thanksgiving-Dinner morgen und wünschen euch in der CH einen guten Start in die neue Woche. 
Liebe Grüsse aus Red Deer,
Rahel und Luki

Kanadisches Raclette:

Die Kinder fragten uns, was unser Lieblingessen ist und wir erzählten ihnen, dass wir beide sehr gerne Raclette haben. Zwei Tage später haben sie sich einen Racletteofen besorgt :-)!

Baluu ist in der Werkstatt und wird wieder auf Vordermann gebracht. Ein Zylinder im Motor hat einen Riss und hat sich dadurch mit Kühlflüssigkeit gefüllt, was natürlich nicht sein sollte. Die Zylinderköpfe mussten daher ausgebaut werden. Der fehlerhafte Zylinder wird jetzt ersetzt. Auch gibt es noch ein Problem mit dem Verteiler, welches gelöst werden muss. Stellt euch vor, bevor überhaupt mit der Arbeit begonnen werden konnte, haben wir insgesamt ca. 8 Stunden mit Waschen des guten Baluus verbracht....!!! Noch nie haben wir oder auch die Garagecrew so viel Dreck an einem Auto gesehen. Der Dempster-Highway lässt grüssen.....!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ruth Tanner, Aeugst a.A. (Montag, 09 Oktober 2017 22:57)

    Ich bin sehr froh, dass ihr momentan bei guten Freunden aufgehoben seid! Auch das ist eine Erfahrung, für die sich die Reise "lohnt".
    Herzliche Grüsse aus dem Knonauer Amt

  • #2

    Simi & Michi Glaus (Mittwoch, 18 Oktober 2017 02:51)

    Ihr Liebä,

    es isch ja unglaublich, was eu passiert mit euem Baluu. Super dass ihr's bis Red Deer gschafft hend und mir wüssed natürli, dass ihr bsunders guet ufghobe sind bis Teierles. ;-) Neb allne Ursache vo oiem lange Bsuech bi ihne würed mer grad gern emal mit oi tusche zum d'Laurel und de Sheldon wieder z'gseh. Mir hoffed, ihr chömed so schnell wie mögli wieder uf d'Strass und dass ihr trotz allem e gueti Ziit hend. D'Reis gaht plötzli wieder wiiter und het no ganz vill offe!!!!

    Hebed Sorg und liebi Grüess us Oregon vode Ex-Büsslifahrer,
    Simi & Michi